1990 - Mode Trends


DER TEEN SPIRIT FÜR DAS NEUE JAHRTAUSEND


Kleine Erinnerung: Die Neunziger sind nicht erst zehn, sondern bereits unglaubliche zwanzig Jahre her. Deswegen ist es völlig legitim, dass die Mode «unserer Jugend» jetzt genauso ein dickes Revival erlebt wie die Looks der 60er oder 80er. Auch wer damals eher Techno als Grunge hörte, wird definitiv bei Stilikonen wie Kurt Cobain fündig. Denn die Neunziger sind die Definition von Coolness.


Was genau macht 90er-Mode aus?
techno

Das Jahrzehnt der Supermodels, die Geburtsstunde des Grunge, der Aufstieg des Techno: In der Rückschau sind die Neunziger vor allem für ihren Clash aus High Fashion und Musikkultur berühmt. Nach den bunten und knalligen Exzessen der 80er-Mode zogen Teenager, Musiker und Designer in den Neunzigern die Handbremse und wechselten zu coolem Understatement, androgynen Looks und dem Fashion-Äquivalent des Shabby Chic.

Nur Raver und Technofans sahen das ein bisschen anders und verpassten den Insignien der Hippie-Kultur ein Nineties-Update mit knalligeren Farben für Blumen-Embleme, Space-Metallic und abenteuerlichen Plateauschuhen.

Wir sollten fashion fauxpas feiern. Ich geniesse sie, weil wir dann nicht alle wie geklont aussehen.Linda Evangelista, Supermodel
 
Welche 90er-Looks sind heute wieder angesagt?

Miss Evangelista, «La Schiffer», Kate Moss und natürlich Naomi Campbell – die Supermodels der Neunziger haben bis heute den Dreh raus, die Fashionwelt mit ihren Looks zu begeistern. Und vieles, was sie damals auf den Laufstegen präsentierten, würden die meisten von uns heute fast unverändert wieder tragen:

Kate Moss ist und bleibt die Blaupause für einen etwas unaufgeräumten, eher streettauglichen Look.

Sie hat gezeigt, dass Cargopants zum Spaghettitop genauso High Fashion sein können wie Faux Fur zur Jeans.

Und beide Styles funktionieren immer noch prächtig.



Claudia Schiffer wirkte stets, als ob sie direkt vom Laufsteg zum Kaffee bei Grosi geht – nahbar, pferdestehlend, natürlich. Diesen mädchenhaften Look kopieren wir mit schlichten Blusen zur coolen Bundfaltenhose, flachen Loafers und ganz viel Strick.

Krawall-Garant Naomi Campbell bringt den Glamour in den Neunziger-Stil und steht trotz aller High Fashion-Attitüde vor allem Pate für die Lust der Neunziger am wilden Mustermix, an ausladenden Silhouetten und an Stoffen wie Spitze, Chiffon, Samt und Cord.

Muster-Mix

Sie hiess nicht nur "The Body", sie trug ihn auch:

Elle Macpherson zeigte in den Neunzigern, wie klasse ein sportlicher Körper auch im Einteiler aussieht.

Und wir nutzen diese Inspiration zum entspannten Mix aus Body und Faltenrock oder Lieblingsjeans.

Mit dieser Welt hatten Bands wie Nirvana und Frontmann Kurt Cobain natürlich nichts am Hut. Und trotzdem ist ihr Einfluss auch beim Fashion-Revival noch weitaus grösser. Grunge ist der Hype der Stunde, selbst bei denen, die den Text zu «Smells Like Teen Spirit» nicht mitsingen können:

Das Flanellhemd darf praktisch unverändert wieder aus dem Schrank geholt werden. Am besten in Übergrösse und vom Liebsten gemopst.

Klobige Schnürstiefel zu Hotpants, Shirt und Strumpfhose sind fast ein Muss. Dazu noch matt, dunkle Lippen, ein Beanie nebst Choker-Halsband aus Samt und fertig.

90's Girl

Die ultimative Inspiration in Sachen 90er-Mode liefert übrigens der Film «Singles», in dem auch ein Relikt der Achtziger, das in den Neunzigern als seriöses Bürooutfit für Damen und Herren galt, einen grossen Auftritt hat: der Oversize Blazer.

Heute würden wir ihn zwar nicht mehr zu eben so übergrossen Hosen und Blusen tragen, aber der boxy Schnitt funktioniert immer noch hervorragend zu schmalen Jeans und enganliegendem Oberteil. Und wer ganz mutig ist, kann einen auf Supermodell machen und den Oversize-Blazer als Kleid tragen. Wirklich jeder grosse Name der Fashionwelt hat sich wenigstens einmal in diesem Stil ablichten lassen.

Wie trage ich 90er-Mode mit Jetzt-Attitüde?

Bei jedem Retro-Trend ist es das A und O, die Looks der Vergangenheit gekonnt ins Jetzt zu katapultieren. Das fällt bei 90er-Mode manchmal schwer, eben weil die Dekade gefühlt gerade erst vorbei ist. Es funktioniert aber trotzdem wunderbar:

  • Electro statt Techno: Statt uns wie ein aus der Zeit gefallener Space-Hippie auf dem Weg zum nächsten Rave von Kopf bis Fuss in Metallic zu kleiden, setzen wir die funkelnden Nuancen auf Sneakers, Rucksäcken oder Taschen um.

  • Tone down statt Tune up: Es muss nicht gleich der schwarze Lippenstift oder der Allover-Grunge Look sein, ein Trendteil kommt zur ansonsten schlichten Garderobe viel besser zur Geltung und wir beweisen Trendgespür.

  • Bauchfrei geht auch anders: Der Bauchfrei-Trend der Neunziger war sicher nicht für jede Figur gemacht. Aber das sieht heute ganz anders aus. Denn jetzt ist Midriff, also Taille angesagt, der Bauchnabel bleibt bedeckt. Da die Taille jeder Frau absolut ansehnlich ist, kann die beliebte Kombi aus hohem Hosen- oder Rockbund zu kurzem Top wirklich jede Frau tragen. Besonders angesagt übrigens mit einem Oberteil im Boxy-Cut!

Ansonsten reicht es schon, in Fotos aus der eigenen Jugend zu wühlen und die «Bloss nicht»-Outfits von den «Wow, das sah ziemlich gut aus»-Looks zu trennen.

Mit diesen Inspirationen geht es dann zur komfortablen Shoppingtour beim Jelmoli Versand – inklusive einfacher Bezahlung und schneller Lieferung.

Auf die Plätze, fertig, Flashback!

90er Jahre Trends
Einen Moment noch!

Sie haben noch Produkte in Ihrem Warenkorb!

Bei einem Produkt in Ihrem Warenkorb sind nur wenige Stücke im Lager! 

Noch nicht das passende gefunden?

Noch nicht das Passende gefunden?

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen gerne diese Produkte.