Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Kleider für grosse Grössen: Bitte alle mal herschauen!

Sie haben es vermutlich schon mitbekommen: Plus Size ist endlich im Modehimmel angekommen. Wo früher nur eine kleine Auswahl in Spezialgeschäften für kräftige Frauen zu haben war, können Sie sich heute so trendy und chic präsentieren, wie es Ihnen gerade gefällt. Das Motto lautet auch beim Thema Kleider für grosse Grössen: Hauptsache nicht verstecken. Also: Bitte alle mal herschauen, hier kommen die angesagtesten Looks für wahre Wow-Kurven.

Welches Kleid für grosse Grössen?

Ob lässig in Strick und Jersey oder elegant in Chiffon und Tüll: Kleider für grosse Grössen präsentieren Sie jeden Tag in einem anderen Licht. Sie brauchen ein paar Tipps für Ihr Kleiderschrank-Update? Kein Problem:

  • Auch wenn der Boho-Stil inzwischen fast ein alter Hut ist, verliert er dennoch kein bisschen an Fahrt. Dazu benötigen Sie nichts weiter als ein Hemd- oder Blusenkleid mit Ethno-Print und eine überaus lässige Attitüde. Und ja, auch das vielgeliebte Maxikleid ist für grosse Grössen zu haben – wichtig ist nur, dass der Ausschnitt möglichst V-förmig gewählt wird und der Saum bis etwa zum Knöchel reicht.
  • Auch ein Gruss an die Sechziger und Siebziger kann nicht schaden, wenn Sie ganz vorne im Modezirkus dabei sein wollen. Das klappt mit kurzen Kleidern in leichter A-Linie, die etwa bis kurz über das Knie reichen. Kleider für grosse Grössen, die an der Taille körpernah sitzen, unterstreichen Ihre weibliche Figur und zitieren vollkommen problemlos die Kurvenlage der Rock'n-Roll-Ära.
  • Schlichte Kleider für grosse Grössen in Strickoptik sind ein wichtiger Trendfaktor für einen Hype, der eigentlich keiner sein will: die neue Casual-Bewegung. Hier geht es darum, sich nach Lust und Laune zu kleiden, schlicht zu wirken und sich rundum wohlzufühlen. Dazu kann man wirklich nicht Nein sagen, oder?

Kleider für grosse Grössen: Welche Stilregeln stimmen?

Es wird langsam Zeit, dass jemand das alte Regelbuch für kurvige Frauen auf den Müll wirft. Denn da steht allerhand Unsinn drin – etwa, dass Sie am besten Schwarz tragen und schlichte Kleider für grosse Grössen mit Verhüllfaktor die bessere Wahl sind. Nicht nur wir finden, dass starke Frauen zeigen sollten, was sie haben und nehmen deshalb typische Mythen einmal genauer unter die Lupe:

  • „Du sollst nur dunkle Farben tragen“: Ja, Schwarz macht schlank. Aber Grau, Blau, Grün und Gelb genauso. Es kommt nämlich weniger darauf an, welche Nuance Ihre Kleider für grosse Grössen haben, sondern vielmehr, ob der Ton zu Ihrem Typ passt. Leicht gebräunte Haut zu einem gelben Kleid? Perfekt! Blasse Elfe in Jadegrün? Wow! Wer von innen heraus strahlt, sieht top aus – und fühlt sich auch so.
  • „Du sollst keine Muster tragen“: Diese Regel gehört zu den falschesten Vorschriften überhaupt. Denn Muster lenken den Blick und tricksen das Auge aus. Am besten setzen Sie auf kleinteilige Dekore und solche, die leicht nach unten oder zur Körpermitte verlaufen. Auch der Wechsel zwischen unifarben und wildem Print funktioniert bei Kurven besonders gut.
  • „Du sollst zum Kleid lieber flache Schuhe tragen“: Irgendjemand hat mal behauptet, dass starke Kurven auf Absätzen überbetont würden. Was für ein Blödsinn. Am besten treten Sie den Gegenbeweis in angesagten Blockabsätzen oder auf Keilschuhen an. Und zwar in jeder Höhe, die Sie mögen!
  • „Du sollst nur weite Kleider für grosse Grössen tragen“: Haha, was haben wir gelacht. Natürlich können Sie sich in komfortable Strickkleider mit geradem Schnitt werfen. Aber Sie sehen definitiv spektakulärer aus, wenn Sie Ihre Taille in den Mittelpunkt rücken, einen tollen Po betonen oder Ihr Dekolleté in Szene setzen.
  • „Du sollst beim Lagenlook dezent bleiben“: Ein Kleid zu strukturierter Weste oder Cardigan, zu Poncho oder Bolero mit Fransen, zu Kunstfell oder Lederjacke – oder am besten alles durcheinander? Verabschieden Sie sich von der Vorstellung, dass Sie beim Lagenlook möglichst feingewebt und unauffällig vorgehen sollten. Beachten Sie nur, dass der Kleidersaum am besten die längste Lage ist und an der schmalsten Stelle Ihrer Beine endet. Und schon können Sie so viele Schichten in so vielen Strukturen übereinander packen, wie Sie mögen.
  • „Du sollst Kleider für grosse Grössen ohne Verzierungen wählen“: im Gegenteil! Ähnlich wie Muster sind Volants, Rüschen und Verzierungen Ihre besten Freunde, wenn die Silhouette stimmen soll. Sie sollten aber dort sitzen, wo etwas mehr Volumen gefragt ist.

Gibt es überhaupt eine Regel, die noch stimmt? Mehrere sogar. „Du sollst Kleider mit V-Ausschnitt bevorzugen oder diesen Ausschnitt mit langen Ketten simulieren“ ist eine davon. „Du sollst herausfinden, welche Farben, Schnitte und Accessoires wirklich für dich funktionieren (und dich dabei nicht vom Label „kurvig“ leiten lassen)“ ist eine andere. Aber die wichtigste Regel lautet weiterhin:

„Du sollst zu dir und deinem Körper stehen und der Welt zeigen, aus welchem Holz Kurven geschnitzt sein können.“

Wo finde ich Kleider für grosse Grössen?

Im Jelmoli Versand erweitern wir die Palette in der Kategorie Kleider für kurvige Frauen ständig und setzen angesagte Trends zeitnah um. Sie können sich also entspannt zurücklehnen und vom Sofa aus Ihr Style-Update planen. Sie haben noch Fragen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

Finden Sie jetzt angesagte Kleider für grosse Grössen mit himmelhohem Trendfaktor im Jelmoli Versand!

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern