Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Moderne Sicherheitstechnik für ein gut geschütztes Heim

Vom Rauchmelder über Sensoren bis zur Alarmanlage gibt es heute viele Möglichkeiten, Ihr Heim mit kluger Sicherheitstechnik zu schützen. Viele Geräte können Sie sogar mit dem Smartphone verbinden und per App steuern.


Schützen Sie Ihr Hab und Gut und das Leben Ihrer Lieben mit ausgefeilter Sicherheitstechnik. Diese muss nicht einmal teuer sein. Schon ein einfacher Rauchmelder kann Leben retten, wenn sich nachts in Ihrem Haus ein Schwelbrand entwickelt. Verschiedene Sensoren ermöglichen es Senioren, länger selbstständig in den eigenen vier Wänden zu wohnen, da die Geräte im Notfall Alarm schlagen. Dazu bestehen heute zahlreiche Möglichkeiten, Ihr Haus und Ihr Grundstück vor Unbefugten zu schützen.

Einbruchschutz und Sicherheitstechnik für Ihr HeimÜberwachungskamera für den Innenbereich

Dank WLAN ist es heute nicht mehr schwer, ein ganzes Alarmsystem für Ihr Heim einzurichten. Dieses besteht aus mehreren Elementen, die Sie einzeln oder zusammen nutzen. An der Eingangstür zum Haus installieren Sie eine Überwachungskamera, die an einen Monitor im Haus gekoppelt ist. So sehen Sie jederzeit, wer bei Ihnen an der Tür steht und können entscheiden, ob Sie die Tür öffnen. Über die Gegensprechanlage können Sie zu Unbekannten Kontakt aufnehmen und den Grund für den Besuch erfahren. Viele Monitore verfügen über einen Slot für SD-Speicherkarten. Dies erlaubt es Ihnen, bewegte Bilder aufzunehmen. Versucht sich beispielsweise nachts ein Einbrecher an Ihrer Haustür, findet er sich auf Ihrem Video wieder, das Sie der Polizei übergeben. Erweitern Sie das System bei Bedarf um zusätzliche Kameras, zum Beispiel an der Garage und am Gartentor.

Noch effektiver ist die Sicherheitstechnik, wenn Sie die Kameras mit Ihrem Smartphone verbinden. So haben Sie auch dann Zugriff auf die Kamerabilder, wenn Sie nicht zu Hause sind. Meldet ein Sensor beispielsweise Bewegungen am Gartentor, während Sie gemütlich im Restaurant sitzen, können Sie nachsehen, ob es sich wirklich um einen Einbrecher handelt oder um Nachbars Katze.

Sensoren sichern Fenstern und Türen

Sie können nicht überall Kameras installieren – und vor allem können Sie nicht permanent die Bilder überwachen. Darum bietet die moderne Sicherheitstechnik verschiedene Sensoren als Teil Ihrer Alarmanlage. Diese werden an die Fenster und Türen montiert. Sie bestehen aus zwei Elementen: der Halterung und einem Magnet. Entfernt sich der Magnet von der Halterung, schlägt der Sensor Alarm. Er ist dabei in der Lage zu erkennen, ob Sie das Fenster ordnungsgemäss von innen öffnen oder ob sich jemand unbefugt Zutritt zu Ihrem Zimmer verschaffen will. Mittlerweile werden sogar Sensoren angeboten, die auf Wunsch das Fenster schliessen oder kippen, wenn Sie den Befehl per App geben.

Ein weiterer wichtiger Sensor im Bereich Sicherheitstechnik ist der Bewegungsmelder. Plötzliches helles Licht nimmt Einbrechern den Schutz der Dunkelheit und schlägt sie in die Flucht. Diese Geräte arbeiten meist mit Infrarotlicht. Registrieren sie Störungen durch Objekte, die sich bewegen, aktivieren sie das Licht. Ein guter Bewegungsmelder kann dabei zwischen Menschen und kleinen Tieren unterscheiden und schlägt nicht jedes Mal Alarm, wenn eine Katze vorbeihuscht. Achten Sie darauf, dass das Licht des Bewegungsmelders die Nachbarn nicht stört und dass der Sensor nur den Bereich vor der Haustür erfasst. Sonst würde er jedes Mal aktiv, wenn ein Passant auf dem Bürgersteig vorbeigeht.

Raumluft-QualitätssensorSicherheitstechnik für den Haushalt

Viele Familien kennen das Problem: Die betagte Oma möchte unbedingt in den vertrauten vier Wänden bleiben, obwohl sie dort oft auf sich alleine gestellt ist – ein gutes Heim, in dem jederzeit Aufsichtspersonen nach dem Rechten sehen, wäre für sie besser. Mit der richtigen Sicherheitstechnik lässt sich Omas Wunsch heute leichter realisieren: Sensoren wachen über ihr Wohlergehen.

Besonders praktisch ist ein Sturzsensor, der an einem Schlüsselband am Körper getragen wird. Bei einem Sturz schickt er sofort eine Nachricht an das Smartphone einer berechtigten Person. Über einen Panik-Button kann der Träger in verschiedenen Situationen selbst ein Notsignal auslösen. Für Beruhigung bei der Familie kann auch ein Inaktivitätsmelder sorgen: Dieser kann beispielsweise im Schlafzimmer am Bett oder in der Küche installiert werden. Registriert er über ungewöhnlich lange Zeit keine Aktivität, schlägt er Alarm.

Sensoren erleichtern Ihnen den Alltag auch in anderen Bereichen: Installieren Sie zum Beispiel einen Wassersensor, um Ihren Haushalt vor Wasserschäden zu schützen. Dies ist überall dort sinnvoll, wo es häufiger zu Hochwasser kommt oder in Räumen, in die Wasser eindringen kann. Hält sich Ihr Kind nicht an gewisse Regeln und geht immer wieder an Schränke wie den Medizinschrank oder den Schrank mit Schoggi? Ein Sensor schlägt demnächst auf Ihrem Smartphone Alarm und Sie können sofort eingreifen.

Leidet in Ihrer Familie jemand unter Atembeschwerden oder möchten Sie einfach mehr für ein gesundes Raumklima tun? Ein spezielles Messgerät zeigt Ihnen an, wie stark die Luft in den Räumen mit Schadstoffen belastet ist. Lüften Sie häufiger oder ziehen Sie den Kauf eines Luftreinigers in Erwägung.

Das Babyphone für die JüngstenVideo-Babyphone

Babyphones haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und setzen ebenfalls ausklügelte Sicherheitstechnik ein. Viele Modelle verfügen über eine Webcam, mit der Sie Ihr schlafendes Baby auch in anderen Räumen oder unterwegs im Blick haben. Über die Gegensprechfunktion können Sie mit dem Kind sprechen, wenn es aufwacht. Das Baby erwacht mitten in der Nacht, wenn Sie unbedingt weiterschlafen wollen? Das moderne Babyphone schickt den Nachwuchs mit Schlafliedern ins Land der Träume zurück.

Denken Sie beim Kauf von Sicherheitstechnik stets daran, dass vernetzte Geräte nur mit entsprechend starkem WLAN funktionieren können. Bei Bedarf kaufen Sie spezielle Verstärker, die das Netzwerk in bestimmten Bereichen des Hauses verstärken.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern