Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

So wählst du die passende Dirndlbluse für jedes Dirndl

Eine echte Dirndbluse ist unverzichtbar für das klassische Dirndl. Willst du etwas Abwechslung ins Spiel bringen oder mehrere Abende hintereinander durchfeiern, ist es sogar sinnvoll, mehrere Dirndlblusen bereit zu halten. So kannst du sie zu jedem Anlass variieren: Brav hochgeschlossen bei der Familienfeier und mit sexy tiefem Ausschnitt auf der Party.

Das Styling 1x1 für Volksfeste: Warum überhaupt eine Dirndlbluse fürs Dirndl?

Das klassische alpine Dirndl besteht aus drei Teilen: Einem Rock, über den eine Schürze gebunden wird und ein eng geschnürtes Mieder. Unter dem Mieder wird eine Bluse getragen. Wäre die Bluse normal lang, würde der Stoff unter dem engen Mieder sehr knittern. Er würde ausserdem als störend und lästig empfunden. Daher wurde die spezielle Dirndlbluse entworfen, die direkt unterhalb des Busens aufhört. So liegt das Mieder eng am Oberkörper an und betont mit der eng geschnürten Taille deine weiblichen Kurven.

Die Dirndlbluse ist dabei in den letzten Jahrzehnten immer vielfältiger geworden: Die traditionelle Variante ist die weisse Dirndlbluse mit durchschnittlich tiefem Ausschnitt und kurzen Puffärmelchen. Daneben gibt es heute brav hochgeschlossene Ausschnitte, extrem sexy Ausschnitte, die tief blicken lassen und Ärmel in verschiedenen Längen. Bist du zum Beispiel an einem kühlen Tag im Freien unterwegs, kannst du eine hochgeschlossene Dirndlbluse mit langem oder 3-/4-langem Arm tragen. Geht es abends auf einer Party heiss her, trägst du stattdessen eine Carmenbluse, die die Schulterpartie fast ganz frei lässt oder einen tiefen V-Ausschnitt.

Brav in die Kirche, sexy auf die Party: Welche Dirndlbluse zu welchem Dirndl?

Generell ist erlaubt, was gefällt. Tagsüber sollte eine Dirndlbluse traditionell weiss sein, denn im Mittelpunkt steht immer das Dirndl selbst mit seinen intensiven Farben. Nur für abendliche Partys darf die Dirndlbluse schwarz sein, um ein sexy Outfit zu unterstreichen. Achte darauf, dass Stoff und Dirndl zusammenpassen. Willst du zum Dirndl eine Bluse aus Spitze tragen, sollte es sich um ein entsprechend feines Festtagsdirndl handeln. Das normale Dirndl entstammt schliesslich der traditionellen Kluft der Mägde auf den Almen und diese hatten kein Geld für feine Spitze oder edle Rüschen. Zum Alltagsdirndl passt daher die schlichte Dirndlbluse aus Baumwolle am besten.

Eine weitere Faustregel für die Auswahl der Dirndlbluse: Je aufwendiger das Dirndl selbst, umso schlichter die Bluse. Schliesslich soll die Bluse nicht von den edlen Borten des Dirndlmieders ablenken, von aufwendigen Stickereien oder tolle Goldknöpfen.

Darfs ein bisschen mehr sein? Diese Dirndlblusen sind ideal für einen kleinen Busen

Eines der bekanntesten Klischees ist das Bild von der Dirndlträgerin mit viel "Holz vor der Hütt'n". Tatsächlich sind viele Dirndls und Dirndlblusen auf ein üppiges Dekolleté ausgerichtet. Doch auch mit kleiner Oberweite kannst du im Dirndl eine tolle Figur machen – du musst nur die richtige Dirndlbluse auswählen. Dazu kannst du –wenn du magst - mit einem Push-Up-BH noch zusätzlich nachhelfen.

Ideal geeignet für einen kleinen Busen sind Dirndlblusen mit mittlerem V-Ausschnitt und Rüschen, die den Busen teilweise bedecken. Der V-Ausschnitt verlängert das Dekolleté optisch und zaubert so auch ein wenig mehr Volumen. Mit einer schönen Halskette und einem tollen Anhänger kannst du die Blicke zusätzlich auf den Brustbereich lenken. Verzichten solltest du hingegen auf sehr tief ausgeschnittene Blusen und Carmenblusen.

Viel Holz vor der Hütt'n? Diese Dirndlbluse passt zu einer üppigen Oberweite

Bei einem grossen Busen ist es umgekehrt: Mit einem tiefen Ausschnitt stellst du das Holz vor der Hütt'n optimal zur Schau. Achte nur darauf, dass das Dekolleté nicht allzu tief blicken lässt, sonst wirkt es schnell ordinär. Ideal ist eine Dirndbluse mit geradem Ausschnitt, der einen kleinen Blick auf die Rundungen oberhalb des BHs freigibt. Magst du es lieber dezent und willst deine üppige Oberweite eher kaschieren, wählst du eine hochgeschlossene Bluse.

Ein Tipp: Puffärmel und Rüschen betonen den Ausschnitt zusätzlich. Wähle also eine möglichst schlichte Bluse, wenn du dich eher dezent kleiden möchtest. Wunderbar edel ist eine sogenannte Stehkragenbluse, die den Hals umspielt und deren Kragen unterhalb des Haaransatzes endet.

Wann Puffärmel gar keine gute Idee sind: Tipps zur Dirndlbluse

Ganz gleich, für welche Dirndlbluse du dich entscheidest: Kaufe dazu einen passenden Dirndl-BH. Dabei handelt es sich meist um Balconettes, die den Busen schön formen und stützen. Da die BH-Träger weit an den Seiten angebracht sind, stören sie den Ausschnitt nicht.

Bist du eher kräftig gebaut oder ein sogenannter Y-Typ mit breiten Schultern und schmaler Taille? Dann solltest du auf Puffärmel und gerüschte Carmenblusen verzichten, die den Oberkörper optisch noch verbreitern. Schlichte körpernahe Ärmel und ein tiefer V-Ausschnitt, der den Oberkörper verlängert, sind die bessere Wahl. Du kannst außerdem versuchen, die Blicke eher auf den Unterkörper zu ziehen, zum Beispiel mit einer tollen Schürze oder einem Unterrock, der unter dem Rock hervorblitzt.

Geht es bei deiner Oktoberfest-Party heiss her? Dann kann ein Trachtenmieder die bequeme Alternative zum Dirndl samt Dirndlbluse sein. Das Trachtenmieder kombiniert Bluse und Mieder in einem einzigen leichten Kleidungsstück und passt perfekt zu einem schönen Trachtenrock, einer sexy Lederhose oder auch ganz einfach zur Jeans.

Am besten stellst du dir eine Auswahl mit mehreren Dirndlbusen und einem Trachtenmieder zusammen, sodass du für jeden Anlass das richtige Modehighlight im Kleiderschrank hast!

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern