Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Stylishe Winterstiefel für Damen: bereit für Schnee und Eis

Wenn es einen Grund gibt, sich auf die kalte Jahreszeit zu freuen, dann sind das modische Stiefel für den Winter. Die Schuhe mit dem hohen Schaft halten Ihre Füsse warm und zeigen sich dabei in zeitgemässen Designs.


Eine märchenhaft verschneite Landschaft, wunderschön beleuchtete Häuser und bunt gemischte Buden auf dem Weihnachtsmarkt: Ein langer Spaziergang bei diesen Aussichten könnte so schön sein – wenn da nur nicht die kalten Füsse wären. Die machen einem gerne mal einen Strich durch die Rechnung. Doch in Zukunft ist damit Schluss. Denn wenn Sie von vornherein auf hochwertige Winterstiefel für Damen setzen, steht einem ausgedehnten Bummel durch die Altstadt nichts mehr im Wege.

Wodurch zeichnen sich gute Winterstiefel für Damen aus?

Der Fokus bei Winterstiefeln liegt zunächst auf dem funktionalen Aspekt: Winterstiefel müssen ihrem Namen gerecht werden, indem sie sich als wintertauglich erweisen. Dazu gehört in erster Linie, dass sie Ihre Füsse warm halten. Zu diesem Zweck sind viele Stiefel innen angeraut oder gefüttert. Die Aussenseite der Stiefel ist recht robust und erweist sich in der Regel als wasserabweisend. So bleiben Ihre Füsse beziehungsweise Socken selbst bei starkem Regen oder Schnee(-matsch) trocken.

Ein Grossteil der Winterstiefel besitzt zudem einen recht hohen Schaft, der teilweise bis übers Knie reicht. In diesem Fall handelt es sich um Overknees. So schützen Sie Ihre Hose – vorausgesetzt, Sie stecken diese in die Stiefel – vor Schnee und Matsch. Um Rutschgefahr auf gefrorenem Boden zu vermeiden, sind die meisten Stiefel darüber hinaus mit einer profilierten Sohle versehen. Das sorgt für einen festeren Halt. Um diesen zu unterschützen, sind Winterstiefel für Damen häufig flach designt, genauso gut können Sie sich jedoch auch für einen hohen oder mittelhohen Absatz entscheiden. Hier dominiert der Blockabsatz: Er bietet Ihnen genügend Auftrittsfläche und verschafft Ihnen ausreichend Stabilität. Alternativ dazu bekommen Sie Stiefel mit Trichter-, Plateau- oder Stilettoabsatz.

Winterstiefel für Damen sind vorrangig in neutralen Tönen wie Schwarz, Braun und Grau gehalten. Das lässt zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten zu und macht die Winterschuhe zu erstklassigen Allroundern. Wer mit den Stiefeln hingegen Akzente setzen möchte, tut das mit einem Paar in Rot oder Blau.

Welche Materialien kommen bei Winterstiefeln zum Einsatz?

Das Material spielt bei Winterschuhen für Damen eine besonders grosse Rolle. Schliesslich trägt es entschieden dazu bei, Ihre Füsse warmzuhalten.

Für das Innenmaterial verwenden die meisten Hersteller Textil, Synthetik, Leder, Schurwolle oder Lammfell. Speziell die letzten zwei Materialien schaffen sehr warme Füsse, dafür müssen Sie für Winterstiefel mit Schurwolle oder Lammfell ein bisschen tiefer in die Tasche greifen. Leder wiederum passt sich dem Fuss exzellent an, ist atmungsaktiv und wärmt ähnlich gut. Auch hier fällt der Preis dafür höher aus. Schuhe mit einem Innenfutter aus Textil und Synthetik sind für gewöhnlich günstiger, was allerdings nicht bedeutet, dass sie nicht wärmen. Vor allem gefütterte Schuhe schützen Ihre Füsse vor der Kälte.

Bei der Schuhaussenseite haben Sie in der Regel die Wahl zwischen Leder und Lederimitat sowie Textil und Synthetik. Wer auf Lederschuhe setzt, profitiert von einer hohen Robustheit und Strapazierfähigkeit sowie einer ausgezeichneten Passform. Hinzu kommt die schicke, hochwertige Optik. Bei Lederimitat freuen Sie sich über einen günstigeren Preis und einen geringeren Pflegeaufwand. Winterstiefel aus Textil und Synthetik verschaffen Ihnen ein leichteres Tragegefühl. Sie sind zwar oft anfälliger für Schmutz, dafür lässt sich dieser jedoch für gewöhnlich äusserst einfach entfernen.

Dicht am Fuss, ohne zu drücken: Wie müssen Winterstiefel sitzen?

Winterstiefel für Damen sollten nah anliegen, um Ihnen ausreichend Wärme zu spenden, dabei aber nicht zu eng sein. Auf keinen Fall darf der Schuh drücken. Wenn Sie vorhaben, Ihre Stiefel mit weichen Einlegesohlen auszustatten oder darin vorrangig dicke Socken zu tragen, ist es ratsam, die Schuhe eine Nummer grösser zu bestellen.

Neben der richtigen Schuhgrösse sollten Sie auch die Schuhweite berücksichtigen. Haben Sie zum Beispiel recht schmale Füsse, wählen Sie Winterstiefel mit der Weite E. Diese Modelle zeichnen sich durch eine schlankere Passform aus. Bei überdurchschnittlich breiten Füssen empfehlen sich Winterstiefel für Damen in der Weite G oder sogar H. Wer recht kräftige Unterschenkel hat, greift zuWeitschaftstiefeln; wer ein bisschen Einfluss auf die Passform haben möchte, entscheidet sich für Schnürstiefel.

Wie putze ich Winterschuhe für Damen aus Leder, Synthetik und Co. richtig?

Egal, aus welchem Material Ihre Winterstiefel für Damen bestehen: Imprägnieren ist Pflicht – und zwar bereits bevor Sie die Schuhe zum ersten Mal anziehen. Der eigentliche Reinigungsvorgang richtet sich dann nach dem Material.

Winterstiefel aus Glattleder pflegen Sie, indem Sie regelmässig eine Pomade auf die Schuhe auftragen. Damit frischen Sie trockenes, ausgeblichenes Leder wieder auf und gewährleisten, dass die Stiefel länger weich und flexibel bleiben. Anschliessend geben Sie etwas Wachscreme auf die Oberfläche und polieren die Schuhe zum Schluss mit einer Glanzbürste.

Winterstiefel aus Rauleder sollten Sie hin und wieder mit einer Wildlederbürste aufrauen. Auf diese Weise befreien Sie die Schuhe von grobem Schmutz und Staub. Bei kleineren Verunreinigungen hilft Pflegeschaum. Verteilen Sie diesen auf der Wildlederbürste und tragen Sie das Pflegemittel dann auf das raue Leder auf. Rückstände entfernen Sie mit einem leicht(!) angefeuchteten Poliertuch.

Bei Damen-Winterstiefeln aus Synthetik oder Textil gestaltet sich die Pflege grundsätzlich unkomplizierter. Grobe Verschmutzungen entfernen Sie mit einer Bürste, hartnäckigen Flecken rücken Sie mit Pflegeschaum zu Leibe.

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern