Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Skinny Jeans: So kombinierst du den Jeansklassiker rockig und edel

Skinny Jeans für Damen sind nach wie vor nicht aus der Modewelt wegzudenken. Das ist nicht zuletzt ihrer enormen Vielseitigkeit zu verdanken: Sie harmonieren mit den unterschiedlichsten Looks. Und für ein rockiges Outfit sind sie unverzichtbar. Wissenswertes über Skinny Jeans und wie du sie gekonnt für das nächste Konzert kombinierst, erfährst du hier!

Was sind Skinny Jeans – und was unterscheidet sie von Slim Fit Jeans?

Auch wenn die Frage auf den ersten Blick banal wirkt, so ist sie berechtigt! Skinny Jeans fallen je nach Modell unterschiedlich aus und lassen sich unterschiedlich tragen. Die engste Variante ist der sogenannte Spray-on-Look, bei dem die Jeans wie mit der Spraydose aufgesprüht wirken und keine einzige Falte werfen. Am anderen Ende des Spektrums befinden sich Skinny Jeans, bei denen sich zumindest ein kleines Stückchen Stoff mit den Fingern greifen lässt. Hier ist der Übergang zu sogenannten Slim Fit Jeans für Damen fliessend. In jedem Fall ein Muss bei Skinny Jeans: Die Hosenbeine sind entlang des gesamten Beinverlaufs eng geschnitten.

Wie kann ich Skinny Jeans tragen? Die perfekte Weite, Bundhöhe und Farbe

Ob du zu knallengen Skinny Jeans greifst oder die Hose relaxter trägst, ist eine Frage der persönlichen Vorliebe: Je enger, desto jugendlicher wirkt der Look, ein wenig zusätzlicher Stoff lassen die Jeans edler wirken. Für einen rockigen Look eignen sich beide Varianten. Und auf Komfort musst du ebenfalls bei keinem Modell verzichten: Dafür sorgt bei modernen Skinny Jeans für Damen ein Stretch-Anteil, durch den sich die Jeans perfekt anschmiegen.

Nicht zu unterschätzen ist die Wirkung der Bundhöhe: Tief auf der Hüfte sitzende Skinny Jeans stehen am besten grösseren Frauen mit einer schlanken Figur. Je höher die Jeans sitzen, desto stärker strecken sie die Silhouette optisch. Du willst diesen Effekt noch verstärken? Kein Problem: Das klappt zum Beispiel durch eine dunkle Farbe, einen geringen Kontrast zwischen Oberteil und Jeans und hohe Schuhe!

Ein Outfit für Konzert und Backstage-Party: Das sind die Zutaten

Genug der Theorie – jetzt wird’s konkret. Wie sieht das perfekte Outfit für ein Rockkonzert aus? Eine gute Basis sind Skinny Jeans in Schwarz oder Skinny Jeans in Grau, sprich: verwaschenem Schwarz. Ein rockiges Outfit mit Skinny Jeans in Weiss oder hellem Blau funktioniert ebenfalls, sofern du genügend andere Teile in Schwarz dem Outfit hinzufügst. Denn: Schwarz ist die Farbe der Wahl für einen glamourösen und rockigen Look! Ein heisser Tipp: Bei schwarzen oder dunkelblauen Jeans ist beim Waschen trotz des robusten Denim-Stoffs eine gewisse Vorsicht angebracht. Dauerhaft sichtbare Knickfalten vermeidest du, indem du sie auf links wäschst, bei niedriger Umdrehungszahl schleuderst und anschliessend sofort aufhängst.

Als Jacke kommt als Erstes eine Lederjacke in den Sinn. Klar, eine schwarze Bikerjacke ergänzt die Skinny Jeans perfekt und ist in der Regel die beste Option für ein rockiges Outfit. Sie ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit. Als Alternative zum rebellischen Look einer Bikerjacke bietet sich eine Jacke mit Glamourfaktor an, beispielsweise ein Kurzblazer aus Samt. Wichtig in diesem Fall: Der Rest des Outfits muss dem edlen Look des Blazers etwas entgegensetzen, damit das Ganze nicht zu „brav“ wirkt.

Als Oberteil eignet sich ein schwarzes T-Shirt mit rockigem Print. Dies kann zum Beispiel ein schwarz-weisser Fotodruck oder ein Bandlogo sein. Falls du das Outfit mit Lederjacke gestaltest, bietet sich als Alternative auch ein schlichtes schwarzes oder weisses Tanktop an. Die schlichte Variante empfiehlt sich, wenn du beispielsweise bewusst den Blick auf die coolen Destroyed-Effekte deiner Skinny Jeans lenken möchtest.

Last, but not least: Welche Schuhe passen zu Skinny Jeans? Im Alltag lassen sich alle Schuhe mit Skinny Jeans kombinieren, von Sneakern bis Boots. Beim Konzert kommt es auf das Umfeld an: Hast du einen komfortablen VIP-Sitzplatz und bist auf die Backstage-Party eingeladen? In diesem Fall geht nichts über glamouröse High Heels, ob in Schwarz, mit Metallic-Überzug oder mit Nietenbesatz. Ein Stehplatz direkt vor der Bühne verlangt eher bequemes Schuhwerk. Infrage kommen in erster Linie flache Stiefel oder Stiefeletten, beispielsweise stylishe Chelsea Boots oder robuste Schnürboots im Biker-Look.

Ob im Konzert oder im Alltag: Accessoires runden das Ganze ab

Fertig? Nicht ganz: Ebenso wie bei Outfits für den Alltag sind die passenden Accessoires das i-Tüpfelchen. Da der Look lässig und zugleich edel wirken soll, empfiehlt sich eine ebensolche Tasche. Wie wäre es beispielsweise mit einer Beuteltasche aus schwarzem Leder? Modelle in Silber oder mit Paillettenbesatz kommen ebenfalls infrage, falls die Jacke und die Schuhe bereits in schwarzem Leder gehalten sind.

Und wenn du dich bei Tageslicht auf dem Weg zum Konzert machst, vergiss die Sonnenbrille nicht. Sie bietet eine weitere tolle Möglichkeit, deinen persönlichen Stil zu unterstreichen: Ein grosses rundes Modell wirkt divenhaft, eine Pilotenbrille cool, und quadratische Gläser lassen die 80er-Jahre wieder aufleben. Viel Spass!

Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern