Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Die bunte Welt der Dirndl – für jede Frau ein passendes Trachtenkleid

Der Nationalfeiertag steht kurz bevor und Sie haben noch kein Outfit? Das Problem lässt sich mit einem schönen Dirndl lösen. In dem schicken Kleid sind Sie stilsicher unterwegs und zeigen sich von Ihrer femininen Seite.


Das Dirndl gilt als die unangefochtene Nummer eins in der Trachtenmode für Damen und präsentiert sich dementsprechend in zahlreichen Ausführungen. Einige typische Merkmale weist jedoch jedes Dirndl auf. Dazu gehört die Schürze, die wenige Zentimeter kürzer ist als das Kleid, sowie Schiebe- oder Puffärmel und die Dirndlschleife. Die meisten Dirndl enden auf Wadenhöhe, Sie finden aber auch Mini- oder Maxikleider. Farblich ist eine riesige Vielfalt geboten, sehr beliebt sind Kleider in Blau-, Grün-, Rosa- und Rottönen.

Blondine, Brünette oder Rothaarige: Welches Dirndl steht mir?

Damit Sie in Ihrem Dirndl besonders anziehend aussehen, wählen Sie am besten ein Kleid, das zu Ihrer Haarfarbe passt. Blonde Damen greifen hier auf Pastelltöne zurück. Ein feminines Rosa, ein helles Grau, ein zartes Grün oder ein sanftes Gelb unterstreicht den in der Regel hellen Hauttyp wunderbar.

Brünetten mit hellem Teint stehen Dirndl in Blau- und Grautönen sowie in dunklem Violett super. Bei dunklen Haaren und dunkler Haut sind Sie mit warmen, kräftigen Farben gut beraten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem knalligen Rot, Orange oder Gelb?

Bei Rothaarigen gibt es einen klaren Favoriten: das grüne Dirndl. Die Rot-Grün-Kombination ist quasi naturgegeben – nicht umsonst haben viele Rothaarige grüne Augen. Wenn Sie kein Fan von Grün sind, kommen alternativ zu roten Haaren Trachtenkleider in Apricot, Royalblau oder Flieder infrage.

Bluse, Wäsche, Schuhe und Co.: Was trage ich zum Dirndl?

Ein Muss zum Dirndl ist die Dirndlbluse, meist klassisch in Weiss gehalten. Ebenfalls wichtig ist der richtige Dirndl-BH, der die figurschmeichelnden Eigenschaften des Dirndls zusätzlich unterstützt. Typische Dirndl-BHs sind Balconette-BHs mit ihrem geraden, tiefen Ausschnitt und den weit seitlich angesetzten Trägern. Oft sorgen eingearbeitete Kissen oder wattierte Cups für zusätzliches Volumen und ein umwerfendes Dekolleté. An kühlen Tagen sollten Sie eine schöneTrachtenjackemitnehmen, die Sie bei sinkenden Temperaturen oder leichten Böen einfach überziehen.

Eine wesentliche Rolle für ein stimmiges Gesamtbild Ihres Trachten-Looks spielen die Schuhe. Hier kommen mehrere Modelle infrage. Wenn Sie Wert auf einen hohen Gehkomfort legen und dennoch nicht auf ein feminines Design verzichten wollen, sind Ballerinas eine hervorragende Wahl. Sehr gefragt sind darüber hinaus Schnürstiefeletten, entweder mit niedrigem oder hohem Absatz. Besonders schick und elegant wirken hochhackige Sandaletten zum Dirndl. Für welche Schuhe Sie sich auch entscheiden: Achten Sie darauf, dass diese einen Farbton des Kleides aufgreifen.

Die Tasche sollte ebenfalls farblich auf das Kleid – und dementsprechend die Schuhe – abgestimmt sein. Wählen Sie zum Beispiel eine kompakte Trachtentasche aus Filz oder Leder oder greifen Sie auf eine hübsche Clutch oder eine kleine Schultertasche zurück. Last, but not least setzen Sie mit einer stilvollen Trachtenkette mit einem Anhänger in Herz- oder Brezelform gekonnt Akzente.

Selbst viele Laien wissen, dass die Dirndlschleife nicht einfach irgendwie gebunden wird, sondern dass sich dahinter eine Bedeutung verbirgt. Die Trageweise der Schleife verrät nämlich Näheres über den Beziehungsstatus der Trägerin. Doch was genau bedeutet es jetzt, wenn die Schleife rechts beziehungsweise links sitzt? Und was hat es mit mittig gebundenen Schleifen auf sich? Hier kommt ein Überblick für Sie:

Sitzt die Dirndlschleife vorne rechts (immer aus Sicht der Trägerin gesehen), bedeutet das, dass die Dame vergeben ist – egal ob ledig oder verheiratet. Natürlich müssen Sie nicht zwangsläufig in einer Beziehung sein, um die Schleife rechts zu binden. Wenn Sie beispielsweise Ihre Ruhe haben möchten und keine Lust zum Flirten haben, tragen Sie die Schleife einfach auf der rechten Seite und hoffen Sie, dass die Herren auf dem jeweiligen Fest den Schleifen-Guide kennen und ihn beherzigen.

Wenn die Schleife vorne links sitzt, heisst dass, dass die Trägerin Single ist und möglicherweise sogar auf der Suche. Natürlich ist das kein Freifahrtschein für Herren, sie unentwegt anzubaggern.

Dirndlschleifen, die vorne in der Mitte gebunden sind, sagen aus, dass die Trägerin noch Jungfrau ist. Diese Trageweise kann aber auch einfach nur bedeuten, dass die Dame ihren Beziehungsstatus nicht preisgeben möchte. Wenn Sie also der Meinung sind, dass es niemanden etwas angeht, ob Sie Single oder vergeben sind, können Sie die Schleife an dieser Position binden. Hinten wird die Schleife in der Regel nur von Kindern, Bedienungen und Witwen gebunden.

Waschen, trocknen, bügeln: Wie reinige ich mein Dirndl?

Nachdem Sie ausgelassen im Dirndl gefeiert, getanzt und einfach Spass gehabt haben, sollte das Kleid gereinigt werden. Wie Sie Ihr Dirndl waschen, entnehmen Sie dem Pflegeetikett. Grundsätzlich empfiehlt es sich, Trachtenkleider aus Seide oder Leinen in die Reinigung zu geben oder mit der Hand zu waschen. Dirndl aus Baumwolle oder Baumwollmischgewebe können hingegen oft in die Waschmaschine. Ausnahmen bilden Kleider mit Stäbchen im Mieder. Diese sollten Sie stets mit der Hand waschen.

Darf Ihr Dirndl in die Waschmaschine, treffen Sie zunächst einige Vorkehrungen. Nehmen Sie Perlen oder ähnliche Verzierungen sowie die Schürze nach Möglichkeit ab, drehen Sie dasTrachtenkleidauf links und geben Sie es in einen Kissenbezug. Stellen Sie ein Feinwaschprogramm bei 30 Grad ein und benutzen Sie ein Feinwaschmittel. Nach dem Waschen hängen Sie das Dirndl zum Trocknen auf einen Kleiderbügel.

Zum Schluss geht es ans Bügeln, um das Dirndl wieder schön in Form zu bringen. Werfen Sie auch hier einen Blick ins Etikett und bügeln Sie das Kleid im Zweifel immer bei der niedrigsten Temperatur. Verwenden Sie ein hochwertiges Bügeleisen und testen Sie zunächst, wie der Stoff das heisse Eisen annimmt, indem Sie damit über eine kleine Stelle fahren, die später unter der Schürze liegt. Generell ist es ratsam, das Kleid auf links zu bügeln – das gilt insbesondere dann, wenn das Dirndl aufwendige Stickereien oder Applikationen aufweist.

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern