Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Alle lieben tolle Maxikleider für Outfits zum Jubeln

So gern wir auch seriöse Powerfrauen sind - sobald Kleider ins Spiel kommen, werden wir alle wieder zu echten Mädchen. Und das ist unser gutes Recht. Maxikleider treiben die Weiblichkeit auf die Spitze - denn mit wallendem Rock und vielen Stylingideen können Sie ganz Frau sein. Dass Sie dabei auch noch eine Trend-Nasenlänge voraus liegen, ist ja klar. Und damit meinen wir nicht nur den hippen Boho-Look. Lassen Sie sich von unseren Vorschlägen für den wunderbaren Walle-Look inspirieren!

Wann kann ich ein Maxikleid tragen?

Maxikleid und Sommer gehören einfach zusammen. (Fast) nichts ist schöner, als das liebste Modell über die Bademode zu streifen und damit den ganzen Tag über durch die Hitze zu kommen - und dabei noch immer chic auszusehen. Allerdings finden wir, dass es jammerschade wäre, wenn Maxikleider nur in einer Saison zum Einsatz kämen. Dazu sind sie nämlich viel zu vielseitig:

  • Ein Maxikleid wird vor allem durch die Länge definiert. Der Rockteil reicht wenigstens bis zum Knöchel und kann dabei ausladend wie eine Glocke oder schmal wie ein besonders elegantes Abendkleid sein.
  • Als Kontrast ist die Büste meist eng anliegend und überzeugt entweder mit Spaghettiträgern, kurzen oder langen ärmeln und den verschiedensten Ausschnitten.
  • Ein Maxikleid steht immer im Mittelpunkt der Garderobe und kann entweder leger oder chic aussehen. Dabei kommt es nur darauf an, welchen Dreh Sie ihm in puncto Schuhen, Jacke und Accessoires geben.
  • Ein Maxikleid ist für jede Figur und Körpergrösse ideal, solange Sie ein paar Hinweise zur Länge und Form beachten. Dazu kommen wir gleich noch einmal ausführlich.

Wie trage ich Maxikleider und welches passt zu mir?

Gerade zierliche und kleine Frauen lassen ein atemberaubendes Maxikleid in Weiss oder Schwarz oft links liegen, weil sie glauben, in den vielen Stoffbahnen zu verschwinden. Kurvige Frauen befürchten, dass der viele Stoff auftragen könnte. Sie ahnen es: Diese Sorgen sind unbegründet.

  • Kleine Frauen sollten darauf achten, dass der Kleidersaum höchstens bis zum Knöchel reicht und die Füsse neben den Schuhen gut zu sehen sind. Gleiches gilt für kurvige Damen, die so ihre Silhouette optimal unterstreichen.
  • Mit der Ausschnittform und dem Punkt, ab dem das Kleid in den wallenden Rockteil übergeht, können Sie den Look ebenso gut beeinflussen.
  • Die Empiretaille umspielt sanft die Figur, allerdings sollten Sie bei einer grossen Oberweite darauf achten, dass das Maxikleid dennoch einen V-förmigen Ausschnitt mitbringt. Das streckt den Oberkörper im Verhältnis zum betonten Rest.
  • Maxikleider mit ärmeln sind immer eine gute Entscheidung für die Figur. Spaghettiträger betonen die Schultern, was bei zierlichen Frauen ausgleichend wirkt.
  • Flache Schuhe etwa zum langen Maxikleid in Schwarz sind eher etwas für grosse Frauen - allerdings sieht das im Sommer niemand so eng. Im Frühling und Herbst, den Hauptsaisons für tolle Looks, fahren Sie mit Absätzen einfach besser. Diese sollten in der Freizeit nicht zu fragil sein, sonst erhält das Kleid schnell einen Dreh in Richtung Ballrobe. Lässiger wirken Plateaus, Keilabsätze und der Blockabsatz.
  • Jacken sind bei kühleren Temperaturen ein Muss. Kurzmodelle sind eine wesentlich bessere Entscheidung, weil sie den Oberkörper weniger stauchen und das Kleid wirken lassen. Sie sollten etwa am Po-Ansatz enden. Grazile, grosse Frauen können ihre Grösse jedoch auch mit einem lässigen Parka unterstreichen.
  • Je mehr Schichten ins Spiel kommen, desto wichtiger ist es, die einzelnen Körperpartien gekonnt zu unterteilen. Das klappt zum Beispiel mit einem eher gerade geschnittenen Maxikleid unter einem Cropped Sweatshirt oder einem Kontrast zwischen luftigem Kleid und derber Lederjacke.

Welche Schuhe und Jacke passen zum Maxikleid?

Nicht immer erlauben es die Temperaturen, Maxikleider ohne etwas darüber zu tragen. Was Sie am besten über einem Maxikleid anziehen und welche Schuhe dazu harmonieren, ist ganz einfach beantwortet, wenn Sie eine kleine Auswahl in Ihren Kleiderschrank hängen:

  • Im Frühling feiern Sie den übergang vom kalten Winter zum heissen Sommer. Das Maxikleid sollte also frisch und im wahrsten Sinne des Wortes „aufblühend“ wirken. Damit es nicht zu kalt wird, tragen Sie am besten eine dickere Strumpfhose oder eine wärmere Leggings darunter. Jeansjacken sind an sonnigen Tagen ideale Begleiter für die Kleider, mit Lederjacken sind Sie gegen frische Morgenluft gefeit. Farblich geht es bunt zu, auch starke Muster sind top.
  • Im Sommer schlägt die Stunde der Maxikleider. Je weniger Sie zusätzlich tragen, desto erfrischender. An den Füssen überzeugen flache Sandalen, auf dem Kopf vielleicht ein Strohhut. Ansonsten brauchen Sie nur Sommerlaune und ein wenig gebräunte Haut.
  • Der Herbst feiert das Kuschelige und wird im Maxikleid mit ganz viel Strick begrüsst. Die Beine stecken in Strickstrumpfhosen, ein dicker Cardigan spendet Wärme am Oberkörper. Jetzt ist die Zeit für einen gelungenen Lagenlook gekommen und Sie können mit den Längen von Kleid, Parka, Cardigan oder gefüttertem Kurzmantel spielen. Für Ausgleich sorgen Boots mit Blockabsatz.
  • Es herrschen Minusgrade, also hat das Maxikleid im Winter Pause? Im Gegenteil! Wichtig ist nur, dass das Kleid jetzt als Blickpunkt zur Garderobe gehört, ansonsten aber kaum wärmende Funktion hat. Dies übernehmen Thermoleggings, dick gefütterte Jacken, Mütze, Schal und Handschuhe. Das Kleid kann auch als Rock unter einem dicken Sweater hervorschauen. Hier sollten Sie besonders auf die Konturen achten und - wenn möglich - wiederum Absatzschuhe tragen.


Holen Sie das Maximum aus Ihrem Look und bestellen Sie Maxikleider für jede Saison im Jelmoli Versand!

Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.
Trends, Neuigkeiten & 20 CHF Gutschein sichern